Hinten von links: Derian Mohns,Till Schulz, Danny Dolgow, Jason Dittberner, Holger Festerling

vorne von links:  Philipp Oloff, Rony Kindler, Heiko Otto

es fehlen: Axel Elsner, Thomas Sücker, Tom Dabber, Thoralf Glamann, Matthias Thyben

 

Kader

Angriff
Heiko Otto
Till Schulz

Abwehr/Zuspiel
Philipp Ohloff
Derian Mohns
Holger Festerling
Ronny Kindler
Jason Dittberner Thoralf Glamann
Matthias Thyben

allround
Danny Dolgow
Tom Dabbert
Thomas Sücker
Axel Elsner


Trainer
Matthias Thyben

Aktuelle Tabelle Sh-Liga

 

Informationen zum Team

Seit 1895 wird in Güstrow Faustball gespielt. Wenn auch früher das Geräteturnen im Verein führend war, so wurde doch auch volkstümlich Turnen sowie Leichtathletik betrieben und das Turnspiel gepflegt. Zunächst geschah dies im Männerturnverein von 1861, später auch im SV 06, einem 1926 gegründeten Fußball-Club. Nach dem 2. Weltkrieg hieß die Heimat der Faustballer über viele Jahre BSG Lokomotive Güstrow bzw. ETSV. Ab 1993 spielten die Faustballer dann lange Jahre aktiv beim VfL Grün- Gold Güstrow und beim Post SV Güstrow. Ab dem 01.11.2000 wechselte die Abteilung Faustball des Post SV Güstrow zum VfL Grün Gold Güstrow e.V., der schließlich 2009 im Güstrower SC 09 aufging.

Die Güstrower Männermannschaft ist seit 15 Jahren bis auf wenige Ausnahmen eine feste Größe in der 2. Bundesliga Ost und spielte zumeist eine gute Rolle. Nach drei Saisons in der 1. Hallen-Bundesliga, die jeweils mit dem direkten Wiederabstieg endeten, musste das Team einige Abgänge von Leistungsträgern verkraften und stieg in der Hallensaison 2014/2015 auch aus der 2. Hallen-Bundesliga ab. In der vergangenen Feldsaison erkämpfte sich die Mannschaft knapp den Klassenerhalt, der auch in dieser Saison wieder das erklärte Ziel ist. Perspektivisch liegt der Fokus auf der kommenden Hallenrunde, in der einige Talente aus dem erfolgreichen Nachwuchsbereich in die im Umbruch befindliche Männermannschaft integriert werden sollen. Die anstehende Hallensaison 2016/2017 wird wieder in der 2 Bundesliga gespielt, diesmal mit den neuen jungen Talenten aus der Jugend.

Vereinserfolge Bundesliga und andere Meisterschaften

Mehrfache Titel- und Medaillengewinne bei Deutschen Meisterschaften, zuletzt u.a.:

2006 Deutscher Meister U18 Männlich
2016 Deutscher Vizemeister U14 Männlich
2016 Deutscher Vizemeister Frauen 30

LTV-Logo-neu-tranzparennt
892edc304e[1] - Kopie
dfbl-tranzparrent